Fragen? (0 81 04) 90 966 - 0

Wartung und Erweiterung einer Spezialwerkzeug-Applikation

bmw-1368279_1280Für die Verwaltung von Spezialwerkzeugen setzt die BMW AG im Aftersales Bereich eine webbasierte Individualanwendung ein. Die in Java implementierte Webapplikation ist in zwei Bereiche aufgeteilt:

a) Ein Projekt-Management-Tool für Mitarbeiter (Werkzeug-Produktverantwortliche) zur Planung und Steuerung von Spezialwerkzeug-Projekten inkl. Rollenverwaltung über ein Portal mit integrierter Dokumentenablage.

b) Einem Online-Katalog für Auto- und Motorrad-Händler zur Suche und Auswahl von Werkzeugen sowie einer Möglichkeit zum Export von Werkzeuglisten.

Die Anwendung wird weltweit von 25.000 Usern genutzt, davon sind ca. 15.000 aktiv. Verzeichnet werden im Durchschnitt 5.000 Anmeldevorgänge pro Monat.Gemeinsam mit einem Partnerunternehmen unterstützen wir als Unterauftragnehmer die BMW AG seit August 2011 bei der Weiterentwicklung der anspruchsvollen Anwendung.

Kunde:

BMW AG

Eingesetzte Technologien:

Java, J2EE, EJB, Weblogic AS, JPA, EclipseLink, SQL, JSF, Richfaces, Apache FOP, Apache POI, XSL, Eclipse, Jenkins, SVN, Maven

 

Praktisches Studiensemester Softwareentwicklung Java (m/w)

Du bist Student der Informatik, Wirtschaftsinformatik oder Elektrotechnik und auf der Suche nach einer spannenden und interessanten Aufgabe im Rahmen deines praktischen Studiensemesters?

Für unser Entwicklungs-Team suchen wir eine/n Praktikant/in mit viel Engagement und Motivation. Dich erwartet eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem agil arbeitenden Team, bei der du umfangreiches Praxiswissen erwerben kannst.

Dein Aufgabenbereich:

Du wirst tatkräftig unsere Scrum-Teams bei der Konzeption und Umsetzung von Business-Anforderungen unterstützen und trägst somit zur Weiterentwicklung unserer eigenen Software Produkte bei. Du hast bei uns die Möglichkeit eine Vielzahl von aktuellen Technologien kennenzulernen und einzusetzen.

Dein Profil:

  • Du hast in deinem Studium im Bereich Informatik (Wirtschaftsinformatik, Medieninformatik, o.ä.) bisher sehr gute Leistungen erbracht
  • Du kannst dich in verschiedene Programmiersprachen schnell einarbeiten
  • Du hast erste Erfahrungen mit Java, JavaScript, HTML, XML, XHTML, XAML, XSLT und CSS.
  • Du bist hoch motiviert und teamfähig
  • Du besitzt gute Englischkenntnisse

Wir bieten:

  • Einen eigenen, modernen Arbeitsplatz
  • Getränke und frischen Kaffee for Free
  • Eine Vergütung nach Vereinbarung
  • Spannende Themen aus unseren 4 Geschäftsbereichen

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Mitteilung Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins. Deine Unterlagen sendest Du uns bitte vollständig per E-Mail an jobs -at- luminea.de oder auf dem Postweg. Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen!

Luminea IT Solutions Ltd.
Mühlweg 1
82054 Sauerlach
Tel. (0 81 04) 90 966 – 0
E-Mail: jobs -at- luminea.de

Luminea ist ein technologieorientierter IT-Dienstleister für Industrie und Mittelstand. Seit über 10 Jahren beraten wir namhafte Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen. Als Full-Service Provider decken wir wesentliche Gebiete der Informationstechnologie ab. Unsere Hauptgeschäftsfelder sind: IT-Beratung, Infrastructure Solutions, Online-Marketing und Systemhaus.

HTML einfach parsen mit jsoup

Für ein aktuelles Kundenprojekt sollen im Rahmen einer Migration auf ein neues CMS-System Daten eines Fremdanbieters integriert werden. Die Anlieferung der Daten erfolgt im HTML Format, welches neben JavaScript Code auch CSS-Styles enthält, die im Konflikt mit dem Layout des CMS Systems stehen.

Zur Extraktion der wesentlichen Daten aus dem HTML-Stream haben wir uns für den freien Java HTML-Parser jsoup entschieden. Der unter der MIT license stehende Open Source Parser lässt sich ganz einfach über eine Maven Dependency in die bestehende Projektstruktur integrieren.

Zu den grossen Vorteilen von jsoup zählen neben den performanten Abfragen vor allem die komfortablen Zugriffsmöglichkeiten auf den DOM. So werden u. a. die von JQuery bekannten Abfragemethoden unterstützt.

Im folgenden Beispiel werden aus der Wikipedia Seite alle Überschriften der Newsartikel (rechte Spalte oben) herausgezogen:

Document doc = Jsoup.connect("http://en.wikipedia.org/").get();
Elements newsHeadlines = doc.select("#mp-itn b a");

Wie man sieht hat Jsoup bereits eine Untersützung für den externen Zugriff über Http-Requests integriert. Mit nativen Java-Boardmitteln hätte diese Aufgabe mit einem wesentlichen Mehraufwand realisiert werden müssen.

 

Relaunch Luminea.de

Seit unserer Gründung im Jahr 2004 hat sich vieles getan bei Luminea. Neue Geschäftsbereiche, neue Marken und Projekte haben das Profil unseres Unternehmens weiter geschärft und neu geprägt. Um dieser Weiterentwicklung Rechnung zu tragen war eine Umgestaltung unserer Firmen-Website längst überfällig. Zum 01. April 2012 startet Luminea nun mit einer brandneuen Homepage inkl. Social-Media-Integration ins Frühjahr.

Portletentwicklung für ein Versicherungsportal

allianz-arena-1112619_1280Mit der Initiative OneWeb verfolgt die Allianz-Gesellschaft das Ziel, ihre Internet-Auftritte weltweit auf eine einheitliche technologische und optische Basis zu bringen. Das Kundenportal der Allianz Schweiz (my.allianz.ch) ist das erste erfolgreich gestartete Pilotprojekt auf Basis von OneWeb, dem in kurzer Abfolge weitere Portale folgen werden. Die Anwendung bietet dem Benutzer die Möglichkeit, seine Versicherungsverträge und Stammdaten zu verwalten, sowie mit der Allianz Schweiz in Kontakt zu treten.

Die technische Realisierung erfolgte auf Basis von Portlet-Technologie (JSR-286) implementiert auf einem JBoss Applicationserver. Besondere Herausforderungen waren dabei die Verteilung mittels WSRP sowie die enge Kopplung mit dem Bestandssystem ABS / A3K.

Kunde:

Allianz / AMOS SE im Auftrag der USU AG

Eingesetzte Technologien:

Java 1.6, JBoss EAP 5.1, JBoss Picketlink, Spring MVC, Spring Portlet MVC, WSRP, jQuery, Freemarker, Git, Typewriter, ABS/A3K

Multi-URL-Verkürzer nLink.it startet

Der neuartige URL Shortener nLink.it kürzt mehrere Links zu einer Kurz-URL. Optionale Titelvergabe, Beschreibung, Vorschaubilder und Auswahl einer Wunsch-URL erweitern nLink.it zu einem innovativen Link-Kürzer.

Luminea präsentiert seinen modernen URL Shortener nLink.it, der mit zukunftsweisenden Extrafunktionen ausgestattet ist. Neu ist die Funktion Multi-URL, mit der mehrere Links zu einer Kurz-URL zusammengefasst werden. Eine Vorschaufunktion mit Screenshots erweitert den Funktionsumfang. Wegweisend sind auch die optionalen Beschreibungen der gekürzten Links, Titelangabe und die Vergabe einer Wunsch-URL. Für Smartphones generiert nLinkt.it einen QR-Code.

Mit nLink.it knüpft Luminea an das veränderte Nutzungsverhalten im Internet an. Informationen werden immer häufiger in Form von Links per E-Mail, Chats und sozialen Netzwerken verbreitet. Insbesondere themengebundene Links wachsen schnell zu einer unübersichtlichen Sammlung heran. Mit nLink.it und seiner Funktion Multi-URL bringt Luminea Ordnung ins Linkchaos. Durch die Gruppierung mehrerer Links zu einer verkürzten Webadresse wird das Linksharing vereinfacht. Statusmeldungen in sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook und Google+ bleiben durch einen einzelnen Link übersichtlich. So soll besonders bei Statusmeldungen mit begrenzter Zeichenzahl ein Maximum an Informationen weiter gegeben werden. Auch bezüglich der Aktualität von Links hat sich Luminea Gedanken gemacht und dem URL Shortener eine praktische Löschfunktion hinzugefügt. Vor dem URL verkürzen kann ein persönliches Löschpasswort festgelegt werden. Ein einmal erstellter tiny Link kann so im Nachhinein entfernt werden.

Wir haben nLink.it als Webapplikation nach dem neuesten Stand der Technik konzipiert. Dabei haben wir besonderen Wert auf die hohe Qualität der Software gelegt. Mehr als 8 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von professionellen Java Enterprise Applikationen spiegeln sich in diesem Projekt wider„, erklärt Norbert Schollum, Diplom Informatiker und geschäftsführender Gesellschafter der Luminea IT Solutions Ltd. Der URL Shortener ist mit der Programmiersprache Java realisiert worden. Die benutzerfreundliche AJAX Oberflächentechnologie erleichtert auch unerfahrenen Nutzern die Handhabung.

Zum neuen Multi-URL-Verkürzer nLink.it

Applikationserweiterungen und Betriebsüberführung (Projekt ASCENT)

bmw-1368279_1280ASCENT ist eine von BMW entwickelte Plattform für die Entwicklung von Fahrzeugsoftware. ASCENT ist nach dem Baukasten-Prinzip ausgerichtet und verfolgt als Ansatz, die SW-Bausteine wiederzuverwenden und das Multiprojekt-, Versions-, Change- und Konfigurationsmanagement beherrschbar zu halten. Die wichtigsten in ASCENT integrierten Funktionen sind: Versions- und Konfigurationsmanagement, Issuetracking, Buildserver.

Das ASCENT-System entstand im Rahmen des Projekts Modellbasierte Softwareentwicklung (MBSE). MBSE ist Teil der Unternehmensprogramme E³ und PPQ und entwickelt Prozesse, Methoden und Tools für die (modellbasierte) Softwareentwicklung.

Ziele des Projektes MBSE sind die Vereinheitlichung der Tool-Landschaft mit einer Werkzeugkette, die Wiederverwertbarkeit von Software und die Durchgängigkeit der Entwicklungswerkzeuge und Prozesse sicherzustellen.

Kunde:

BMW AG im Auftrag der Xiopia GmbH

Eingesetzte Technologien:

SVN, SVN Hooks, Jenkins, Hudson, JIRA, Remedy, ConnectIT, FZ Standards, BluePrint, MetA, Siteminder

Implementierung einer Schnittstelle zwischen HP Quality Center (QC) und JIRA

bmw-1368279_1280Zum Datenaustausch wesentlicher Informationen zwischen den Issue-Tracking-Systemen JIRA und Quality Center (QC) wurde ein Plugin für Atlassian JIRA entwickelt. Die Kommunikation beider Systeme wurde dabei über eine filebasierte Message Queue realisiert. Die Schnittstelle unterstützt neben dem bidirektionalen Austausch verschiedener Felder von Tickets auch die Übermittlung von Attachments. Eine besondere Herausforderung war dabei die Synchronisation der verschiedenen Workflows beider Systeme.

Kunde:

BMW AG im Auftrag der Xiopia GmbH

Eingesetzte Technologien:

Atlassian Plugin SDK, Jira Plugin, MSR-ISSUE, HP Quality Center (QC)

Posts navigation

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Scroll to top