vServer Marke Xentos geht an den Start

Nach gut eineinhalb Jahren Vorbereitungszeit bringt der Holzkirchener IT-Dienstleister Luminea IT Solutions Ltd.  seine Premiummarke Xentos auf den Markt. Mit Xentos bietet Luminea hochwertiges, professionelles Hosting von virtuellen dedizierten Servern auf Basis der extrem performanten Open-Source-Technologie XEN. Luminea zählt somit zu den Pionieren in diesem Segment, das überwiegend von kommerziellen Virtualisierungslösungen dominiert wird. Die eingesetzte XEN-Version 3.1 unterstützt dabei bereits hardwaregestützte Virtualisierung (Intel VT) und ermöglicht 32-Bit-Gastsysteme auf 64-Bit-Serverhardware.

Xentos setzt sehr hohe Maßstäbe in Sachen Performance und Sicherheit. Dazu gehören hochperformante Hostserver (ausschließlich Dual Xeon, Raid-5) sowie ein ausgefeiltes Sicherheitsnetz (externe Firewall, IDS, Monitoring).

Das Angebot von Xentos richtet sich speziell an erfahrene Anwender und technikbegeisterte User. Der Kunde hat die Wahl zwischen den Linux-Distributionen Debian, Fedora und gentoo. Dabei besteht mit der MinimalOption auch die Möglichkeit, ein sehr schlankes System zu bestellen. Hier erhält der Kunde lediglich ein Barebone-System (nur OpenSSH installiert) ausgeliefert.

Die vServer-Pakete sind sehr großzügig mit Ressourcen ausgestattet und der Arbeitsspeicher (RAM) ist garantiert und exklusiv dem vServer zugewiesen! Das ENTERPRISE-Paket beispielsweise glänzt mit 1.024 MB RAM, 25 GB Harddisk-Space und 500 GB Datentransfer. Das Einstiegsangebot ist bereits ab 14,90 EUR im Monat zu haben.

Jetzt zu xentos.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*